Vom Arbeitgeber gekündigt – diese Rechte sollten Arbeitnehmer kennen!


Presseberichten zufolge ist von einigen Unternehmen die Entlassung einer größeren Anzahl Mitarbeiter geplant. Eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber kann generell jeden Arbeitnehmer treffen. Deshalb ist es wichtig, seine Rechte zu kennen und auf die Kündigung schnell zu reagieren.

Kündigungsschutzklage einreichen

Nach einer Kündigung ist der Arbeitnehmer verpflichtet, sich umgehend bei der Agentur für Arbeit am Wohnort arbeitssuchend zu melden. Eine Arbeitslosmeldung muss der Behörde spätestens am Ende der Kündigungsfrist vorliegen. In der Zwischenzeit sollte sich der Angestellte selbst um eine neue Beschäftigung bemühen. Für die Stellensuche ist das Internet die wichtigste Quelle. Auf Jobbörsen und in Tageszeitungen werden ständig aktuelle Stellenangebote veröffentlicht. Wer von seinem Arbeitgeber die Kündigung erhalten hat kann dagegen klagen, muss dabei aber eine sehr kurze gesetzliche Klagefrist beachten. Rechtsexperten empfehlen, vor Einreichung einer Kündigungsschutzklage einen Fachanwalt für Arbeitsrecht aufzusuchen, um die Aussichten für den Erfolg einer Klage besser einschätzen zu können. Kommt es zu einer Einigung mit dem Arbeitgeber, hat der Arbeitnehmer gute Chancen auf eine attraktive Abfindung.

Erfolgreiche Stellensuche im Internet


Der Bezug von Arbeitslosengeld bedeutet für jeden Angestellten erhebliche finanzielle Einbußen. Dies kann weitere Unannehmlichkeiten nach sich ziehen, wenn beispielsweise regelmäßige Zahlungen wie Miete oder Raten nicht mehr beglichen werden können. In dieser Situation ist es schwierig, einen Kredit zu bekommen, vor allem wenn bereits Einträge in der Schufa vorhanden sind. Bei einem Vergleichsportal wie Score Kompass können Kreditangebote unterschiedlicher Banken und deren Konditionen miteinander verglichen werden. Dadurch lässt sich ein geeigneter
Kredit ohne Schufa finden. Wenn die finanzielle Zukunft gesichert ist, gestaltet sich die Suche nach einem neuen Arbeitsplatz stressfreier. Um schnell eine neue Beschäftigung zu finden, sollten die Bewerbungsunterlagen aktualisiert werden. Zahlreiche Bewerber haben ihre Karrierechancen durch ein Bewerbertraining erhöht. Häufig werden Schulungen, Seminare und Weiterbildungskurse finanziell gefördert. Eine Nachfrage bei der Arbeitsagentur lohnt sich deshalb. Wer seine Qualifikationen verbessert, erhöht seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Bei der Stellensuche ist das Internet das wichtigste Medium, denn jede zweite Stelle wird heute über ein Online-Stellenangebot besetzt. Zahlreiche Unternehmen veröffentlichen ihre Stellenausschreibungen auf ihrer eigenen Homepage. Zu den weiteren aussichtsreichen Möglichkeiten, ein neues Arbeitsverhältnis zu finden, zählen sogenannte Recruiting-Messen und Jobmessen, die regelmäßig in vielen deutschen Städten stattfinden. Die Termine für Jobbörsen finden sich meist in Tageszeitungen und im Internet.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)