Kredit ohne Bonität

Kredite sind heutzutage kaum noch aus dem Verstand der Gesellschaft wegzudenken. Sie erlauben es vielen Menschen Ihre Träume zu verwirklichen, Häuser oder Autos zu kaufen oder einfach alte Schulden zu tilgen und ebnen somit einen besseren Weg in die Zukunft. Doch Kredite werden nicht einfach so vergeben, es Bedarf einer Bonitätsprüfung, bei welcher die Kreditwürdigkeit eines Einzelnen ermittelt wird und eventuell maximal Beträge für einen Kredit festgelegt werden.

Doch, was geschieht, wenn die eigene Kreditwürdigkeit, nicht positiv ist und somit kein Kredit gewährt wird, gibt es die Möglichkeit auch ohne eine Bonitätsauskunft einen Kredit zu bekommen? Ja, die gibt es!

Kredite ohne Bonitätsauskunft!

Kredite ohne die Auskunft über die Bonität gibt es in der Schweiz und mittlerweile auch in Deutschland.
Dabei wird darauf verzichtet eine Auskunft bei Anstalten einzuholen, welche sich mit der Bonität des Einzelnen beschäftigen und oftmals kann sogar der Eintrag zu dem Kredit, der aufgenommen werden soll, aus der zukünftigen Bonitätsauskunft herausgehalten werden.

Dennoch wird vor der Vergabe beziehungsweise Bewilligung eines Kredites der Background, also der Berufsstand und das monatliche Gehalt eines jeden Kreditnehmers, genauestens unter die Lupe genommen, um die Tilgung auch weitestgehend garantieren zu können. Bei einem Kredit mit Bonitätsauskunft werden bestimmte Daten, wie zum Beispiel das Zahlungsverhalten von Verbrauchern beziehungsweise potenziellen Kreditnehmern, vor der Kreditvergabe bei Anstalten eingeholt, welche sich damit befassen, Finanzdaten über Privatpersonen und generell über jeden, der am Alltagsleben teilnimmt und ein Girokonto besitzt, einzuholen und diese dann an Banken weiterzuleiten.

Wie genau läuft eine Kreditaufnahme ohne Bonität ab?

Bei einem Kredit ohne Bonität findet dieser Prozess nicht statt, wodurch auch Personen mit einer negativen Bonität die Möglichkeit erhalten einen Kredit zu bekommen. Vorwiegend wurden und werden solche Kredite von ausländischen Banken vergeben, welche in Ihrer Mehrzahl Ihren Geschäftssitz in der Schweiz haben, wodurch der Name Schweizer-Kredit beziehungsweise Auslandskredit entstanden ist. Doch in den letzten Jahren bieten auch immer mehr deutsche (Internet) Banken Kredite ohne Bonitätsauskunft an und das mit sofortiger Zu- oder Absage.

Unabhängig von dem Land, in welchem die Bank Ihren Sitz hat, muss jeder Kreditnehmer über ein geregeltes und vor allem über der Pfändungsobergrenze von derzeit 1073,88 Euro monatlich, liegendes Einkommen verfügen, durch welches die Bank die Tilgung der Kreditsumme, welche aufgenommen wird, größtenteils garantieren kann.

Wie sieht es mit der Kreditsumme aus, ist Sie begrenzt?

Kredite ohne Bonitätsauskunft werden in der Regel für kleinere Summen aufgenommen, welche sich auf Beträge zwischen 3.500 und 10.000 Euro belaufen. Dennoch können solche Kredite auch beispielsweise für die Baufinanzierung in Anspruch genommen werden und ganz leicht die 200.000 Euro Marke knacken.

Die Darlehenssumme hängt einzig und allein von der Liquidität und den Einkommensverhältnissen des Kreditnehmers ab.
Ebenso sollte sich jeder, der einen Kredit ohne Bonitätsauskunft aufnehmen möchte, darüber im Klaren sein, dass solche Kredite in der Regel eine feste und pauschale Laufzeit für Summen jeder Höhe haben und oftmals auch mit einem höheren Zinssatz behaftet sind, als Kredite, welche mithilfe einer herkömmlichen Bonitätsauskunft vergeben werden.

Dies dient einerseits dazu, dass die Banken immer liquide bleiben, um neue Kredite zu vergeben, da es sich bei diesen spezifischen Banken nicht um riesige, international agierende Finanzinstitute handelt, sondern eher um kleinere Banken und auch dazu um die Bank für das Risiko, welches Sie ohne die Bonitätsauskunft, zu entlohnen (höhere Zinsen).

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)